Conradin Kreutzer

Conradin-Kreutzer-Tafel

conradin Kreutzer

Der deutsche Komponist und Dirigent Conradin Kreutzer wurde am 22. November 1780 im badischen Meßkirch, genauer gesagt in der etwas außerhalb der Stadt liegenden Thalmühle geboren. Er ist der Namensgeber für die Auszeichnung die im Jahre 1998 der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel ins Leben rief.
Teufels Intention war die, dass er mit dieser Auszeichnung Vereine bedenken wollte, die auf ein mindestens 150 Jahre langes Vereinsleben zurückblicken können und sich in dieser Zeit künstlerische, volksbildende und kulturelle Verdienste um die Pflege der Laienmusik erworben haben. Eine unbedingte Voraussetzung für die Verleihung ist, dass der Verein entweder die „Pro-Musica-Plakette“ oder die „Zelter-Plakette“ bereits erhalten hat. Erstere wird seitens des Bundespräsidenten für das 100-jährige Bestehen von Instrumental-Vereinen verliehen, letztere ist für Chorvereinigungen gedacht. Mit dieser Bedingung sind die ersten beiden Drittel der Nachweise für die Verleihung bereits erbracht, muss doch bei den jeweiligen Anträgen die Vereinsgeschichte genau aufgearbeitet werden.

Beantragen können die Verleihung alle Mitgliedsvereine der im Landesmusikverband Baden-Württemberg organisierten Verbände: der Blasmusikverband Baden-Württemberg, der Baden- Württembergische Sängerbund, der Badische Chorverband, der Bund Deutscher Blasmusikverbände, der Bund Deutscher Zupfmusiker, der Deutsche Harmonika Verband, der Deutsche Zithermusik-Bund, der Landes Hackbrett Bund BW, der Landesverband Baden-Württembergischer Liebhaberorchester, der Schwäbische Chorverband in etwa 12.000 Ensembles sind damit rund 1 Million Mitglieder zusammengeschlossen.

Der Landesmusikverband ist mit seinem derzeitigen Präsidenten Christoph Palm und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst auch der Ausrichter des Landesmusikfestivals, das jährlich von einem anderen Mitgliedsverband ausgerichtet wird. Die Beantragung erfolgt für diese Vereine über ihren jeweiligen Dachverband der ihn dann an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg weiterleitet. Vereine aus Baden-Württemberg die nicht im Landesmusikverband sind, können die Tafel mit entsprechenden Nachweisen direkt beim Ministerium beantragen.

Kontaktieren Sie uns

Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.
Alois-Schnorr Str. 10
79219 Staufen
Telefon: 07633/92 31 3-0
E-Mail: fsj-presseservice@blasmusikverbaende.de
Web: http://www.blasmusikverbaende.de

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 4 und 5.

Impressum

Landesmusikverband Baden-Württemberg e.V.
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel.: 07 11 / 310 29 96 oder 0711 / 46 36 81
Fax: 07 11 / 48 74 73

Telefonische Erreichbarkeit: Montag bis Freitag von 10:00-16:00 Uhr (sowie nach Vereinbarung)
E-Mail: info[at]landesmusikverband-bw.de 
Web: http://www.landesmusikverband-bw.de

Datenschutzhinweise
Information lesen