Das Landes-Musik-Festival

2020 in Überlingen

Das nächste Landes-Musik-Festival findet am 11. Juli 2020 im Rahmen der Landesgartenschau in Überlingen am Bodensee statt. Ausrichter ist der Deutsche Harmonika-Verband. Traditionell findet auch die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel dort statt.

Merken Sie sich den Termin bereits jetzt im Kalender vor. Die Anmeldung für Ensembles startet im Herbst.

Rückblick auf das Landes-Musik-Festival 2019

Bei bestem Festivalwetter feierten über 1.400 Amateurmusikerinnen und -musiker am vergangenen Samstag in Schorndorf und Plüderhausen das diesjährige Landes-Musik-Festival. Eröffnet wurde das Festival von Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer in einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Woche der Diakonie. Dekan Timmo Hertneck betonte in seiner Begrüßung, dass die Zusammenarbeit der beiden Verbände gelebte Inklusion sei, wie sie im Alltag der Diakonie und der Musikverbände normal sei. Auf sechs Bühnen, von der Stadtkirche über die Höllgasse bis zur Orangerie, zeigten rund 50 Ensembles aller zehn Amateurmusikverbände die Vielfalt der Amateurmusik im Land.

In der Barbara-Künkelin-Halle fand der Festakt zur Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel statt. Mit ihr ehrt das Land Baden-Württemberg langjährig engagierte Vereine. Die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, konnte die Auszeichnung an elf Chöre und sechs Blasmusikvereine verleihen.

Die Vielfalt zeigte sich auch in den Ideen der Festivalmacher. So fand das Festival in diesem Jahr nicht nur in einer Stadt, sondern ganz nach dem Gemeinschaftsgedanken der Remstal Gartenschau in Schorndorf und Plüderhausen statt. Während die Auftritte in Schorndorf tagsüber stattfanden, bot Plüderhausen mit „Rems in Flammen“ den Rahmen für den abendlichen Abschluss des Landes-Musik-Festivals. Den Weg dorthin unternahmen rund 40 Besucher gemeinsam, mit ihren Fahrrädern und für einen guten Zweck. Denn für jeden gefahrenem Kilometer versprach die Kreisbaugesellschaft Waiblingen mbH e eine Spende in Höhe von 2 € an die Notfallseelsorge im Rems-Murr-Kreis. Den Betrag rundete die Kreisbaugesellschaft auf, so dass der stellvertretenden Geschäftsführers Steffen Kran von der Kreisbaugesellschaft Waiblingen insgesamt 1.200 Euro nach der Ankunft an Dekan Timmo Hertneck, als Vertreter der Notfallseelsorge, überreichen konnte.

Anschließend wurde der symbolische Stab, ein Notenschlüssel, des Landes-Musik-Festivals an die nächstjährigen Ausrichter, die Stadt Überlingen mit der Landesgartenschau und den Deutschen Harmonika-Verband übergeben. Der Überlinger Oberbürgermeister Jan Zeitler und der Präsident des Deutschen Harmonika-Verbandes Jochen Haußmann MdL luden ein nach Überlingen zu kommen, „am Besten gleich eine ganze Woche“, so Haußmann in Vorfreude auf das Festival am Bodensee.

Das Landes-Musik-Festival 2019 endete in Plüderhausen mit Konzerten des Projektorchester des Deutschen Harmonika-Verbandes mit Musikern aus ganz Baden-Württemberg, dem Harmonika-Ensembles harmonic vibes, dem Vokalensembles Die Smartins und Rock aus Schwaben mit Gitze & Band. Den Schlusspunkt setzte das Feuerwerk bei Rems in Flammen.

Über das Landes-Musik-Festival

Das Landes-Musik-Festival fand 1998 das erste Mal statt und hat sich seither zum größten Festival für Amateurmusik in Baden-Württemberg entwickelt. Jedes Jahr kommen zahlreiche Chöre, Musikvereine Kapellen, Orchester und sonstige musikalische Ensembles zusammen, um sich gegenseitig ihre Kunst zu präsentieren und das Publikum mit der breiten musikalischen Vielfalt des Landes zu erfreuen.

 

Ein Höhepunkt im Programm ist stets die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel, die vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg gestiftet wird. Sie wird an Vereine verliehen, die 150 Jahre oder älter sind und sich so künstlerische, volksbildende und kulturelle Verdienste um die Pflege der Amateurmusik erworben haben.

 

Veranstalter

Träger des Landes-Musik-Festivals ist seit 2008 der Landesmusikverband Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Als Dachorganisation der Amateurmusik übergibt er die Organisation des Festivals jedes Jahr an zwei andere Mitgliedsverbände. Die Ausrichter 2019 sind der Schwäbische Chorverband und der Landesverband Baden-Württemberg des Bundes Deutscher Zupfmusiker.

21. LANDES-MUSIK-FESTIVAL 2018

Veranstaltungsort

Schorndorf liegt östlich von Stuttgart und hat knapp 40.000 Einwohner. Das Stadtbild ist geprägt von seiner idyllischen Lage im Remstal und besticht besonders durch eine historische Altstadt mit dem von Fachwerk geprägtem Marktplatz und dem prächtigen Burgschloss. Bekannt ist die Stadt als Geburtsort des Ingenieurs Gottlieb Daimler. Heutzutage zeichnet sie sich außerdem durch eine lebendige Kulturszene aus. Überzeugen Sie sich vom charmanten Flair Schorndorfs!

Altstadt Schorndorf

Festprogramm

Über 1.400 Mitwirkende aus Ensembles aller Amateurmusikverbände treten beim Landes-Musik-Festival 2019 auf. Tagsüber finden die Konzerte in Schorndorf statt. Die Auftrittsorte befinden sich in der Innenstadt und auf der Remstal Gartenschau. Ein Höhepunkt ist die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel an Vereine, die über 150 Jahre bestehen. Den Abschluss des Festivals bildet ein Konzert bei Rems in Flammen in Plüderhausen. Die beiden Konzertorte verbindet eine Benefiz-Radtour von Schorndorf nach Plüderhausen mit prominenten Mitfahrern. Zum Programm.

Landes-Musik-Festival 2019