Informationen

Das Landes-Musik-Festival 2018 in Lahr

Lahr – eine vielseitige und einzigartige Stadt.

Lahr, die Stadt am Eingang des Schuttertals, vereinigt seit der Gemeindereform von 1972 die historische Kernstadt und sieben attraktive Stadtteile, ehemalige Umlandgemeinden.

Durch die Eingemeindungen gewann Lahr einen sehr vielfältigen Charakter. Mit den Stadtteilen Reichenbach und Kuhbach reicht die Stadt nun deutlich in den Schwarzwald hinein, während die Stadtteile Sulz und Mietersheim geologisch den hügeligen Vorbergen zuzuordnen sind. Die Stadtteile Hugsweier, Kippenheimweiler und Langenwinkel wiederum liegen in der Rheinebene.

Heute leben rund 46 500 Menschen in Lahr, davon knapp 31 000 in der Kernstadt und gut 15 000 in den Stadtteilen.

Und Lahr – die Stadt zwischen Schwarzwald und Reben – hat Einwohnern und Gästen einiges zu bieten. Eingebettet in die herrliche Landschaft, verwurzelt in der Dreiländerregion Deutschland – Frankreich – Schweiz und gewachsen als Garnisons- und Industriestadt hat Lahr unzählige Facetten. Entdecken Sie diese vielseitige und einzigartige Stadt am besten selbst!

20. Geburtstag für das Festival der Amateurmusikverbände in Baden-Württemberg


Das Landes-Musik-Festival feierte in Lahr seinen 20. Geburtstag und der Landesmusikverband sein zehnjähriges Bestehen. Etwa 15.000 Besucher, darunter mehr als 2500 Amateurmusikerinnen und -musiker, kamen in die Schwarzwaldstadt. Sie sorgten in der Innenstadt und auf der Landesgartenschau für ein grandioses Festival.

Mit dabei war Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Beim Festakt ehrte er zum ersten Mal persönlich 32 Chöre und sechs Blasmusikvereine mit der Conradin-Kreutzer-Tafel.

Fotos: Ralf Killian und Faruk Ünver | BDB