Logo

Landes-Musik-Festival

Allgemein

Landes-Musik-Festival 2022: Der Rückblick

Wir freuen uns, euch einen weiteren Rückblick auf das Landes-Musik-Festival 2022 in Göppingen vorzustellen. Unser Aftermovie des Festivals ist fertig:


Ein klingendes Sommerwochenende geht zu Ende

 

Mit festlichen Fanfaren aus dem Rathaus Göppingen wurde das 24. Landes-Musik-Festivals unter dem Motto „Klingende Vielfalt“ am vergangenen Wochenende in der Hohenstaufenstadt eröffnet. Bei sommerlichen Temperaturen brachten rund 3.000 Musikerinnen und Musiker die Innenstadt Göppingen ganz nach dem Motto des diesjährigen Festivals zum Erklingen. Nicht nur ein vielfältiges Bühnenprogramm wurde von den Chören, Orchestern und Ensembles auf dem größten Festival der Amateurmusik in Baden-Württemberg präsentiert, in der ganzen Stadt lebte die Musik: Besucherinnen und Besucher liefen summend durch die Fußgängerzone noch immer den Klang des letzten Bühnenauftritts im Ohr. Großeltern blieben mit ihren Enkeln an einer der 30 in der Stadt verteilten Klanginstrumente stehen und staunen darüber, wie einfach schöne Klänge aus einem Gummistiefel erzeugt werden können. Glückliche Kinderaugen waren beim umfangreichen Mitmachprogramm zu sehen und auch lange Schlangen beim Kinderschminken sprechen für ein gelungenes Programm für Klein und Groß. Die Stadt Göppingen hatte das Landes-Musik-Festival mit dem 50-jährigen Jubiläum ihrer Jugendmusikschule verbunden, die bereits am Vorabend mit ihrem „Happy Birthday Open Air“ begeisterte.

Gelungenes Bühnenprogramm

Die Darbietungen der Chöre und Vokalensembles wurden dem Motto mehr als gerecht. Neben einem Flashmob auf dem Schillerplatz gab es rund 40 vokale Auftritte – auch zum Mitmachen. Besucherinnen und Besucher konnten das Landes-Musik-Festival so nicht nur passiv erleben, sondern aktiv mitgestalten. Blasmusik- und Harmonikaorchester waren in den Straßen von Göppingen mit spontanen Platzkonzerten und groovigen Bühnenauftritten zu hören. Ebenso brachten Zupfensembles und Streichorchester die Festivalklänge in die Kirchen der Stadt. Das zeigt wieder einmal: Das Musikland Baden-Württemberg lebt durch seine große Anzahl an Musikvereinen und Chören. „Auf dem Landes-Musik-Festival haben alle Anwesenden live miterlebt, dass unser Musikland lebt. Viele Chöre und Orchester haben sich nach zwei Jahren Pandemie nicht unterkriegen lassen. Die Rekordanzahl von über 100 Anmeldungen zeigt, wie sehr sich die Gruppen wieder nach dem gemeinsamen Musizieren und Singen sehnen. Dies ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis und kein Luxusgut, das man sich nur in guten Zeiten leistet.“, erklärt der Präsident des Landesmusikverbands Christoph Palm.

 

Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel

Im Rahmen des Landes-Musik-Festivals wurde in diesem Jahr 20 Musikvereinen und Chören die Conradin-Kreutzer-Tafel verliehen. „Die baden-württembergischen Chöre und Musikvereine sind die Basis unserer großen Musikkultur“, betont Staatssekretärin Petra Olschowski. „Die Aktiven in der Amateurmusik nehmen eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe wahr: Chöre und Orchester bringen Menschen aller Altersgruppen, unterschiedlicher Weltanschauungen und verschiedener Gesellschaftsschichten zusammen. Damit sind Chöre und Orchester wichtige Orte der örtlichen Kultur und des Miteinanders.“ Das Motto des diesjährigen Landes-Musik-Festivals „Klingende Vielfalt“ unterstreiche diese Aussage. Die Bilder der Verleihung finden Sie hier.
Die musikalische Umrahmung der Verleihung übernahmen die Bundespreisträgerinnen des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ aus Göppingen. Mit ihren Darbietungen verliehen sie der Veranstaltung eine besondere Note und durften sich über minutenlangen Applaus freuen.

Musikalischer Sommernachtstraum

Ebenso lebte auch das Abendprogramm von einem vielfältigen Bühnenprogramm. AufLandes-Musik-Festival-2022 dem gutbesuchten Schlossplatz spielte JAZZICO, das Jazzensemble der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen. Die jungen Musikerinnen und Musiker begeisterten mit der gekonnten Darbietung von Klassikern des Jazzrepertoires. Auch der amtierende Vizeweltmeister des World Music Contest, das Landesblasorchester Baden-Württemberg, überzeigte bei seinem Konzert in der Stadthalle mit höchstem musikalischem Niveau und erreichte die Herzen seiner Zuhörerinnen und Zuhörer, die mit Standing Ovations reagierten. Bis spät in die Abendstunden erklangen auf dem Marktplatz die stimmungsvollen Stücke sowie poppigen Rhythmen von Beauties and the Beats und sorgten für einen schönen Abendausklang.

Zur vollständigen Pressemitteilung


Das Programmheft des Landes-Musik-Festival 2022 ist da!

Das aktualisierte Programmheft des Landes-Musik-Festival 2022 ist da. Wir freuen uns, dort viele Musikbegeisterte und aktive Chöre, Orchester sowie Ensembles aller Art aus dem ganzen Land begrüßen zu dürfen und die Hohenstaufenstadt Göppingen zum Klingen zu bringen. Das vollständige Rahmen- und Bühnenprogramm finden Sie hier.

 


Flyer und Plakat zum Landes-Musik-Festival 2022 sind da!

Wir freuen uns das neue Logo-Design des Landes-Musik-Festivals präsentieren zu dürfen. Im diesjährigen Besucherflyer finden Sie erste Programminfos zum Landes-Musik-Festival in Göppingen am 2.Juli 2022. Hier können Sie den Flyer sowie das Plakat herunterladen. Zur Pressemitteilung gelangen Sie hier. Wir freuen uns auf einen vielfältigen Festivaltag!


Klingende Vielfalt in Göppingen

Das Motto des 24. Landes-Musik-Festival wird in der Ausrichtungsstadt Göppingen großgeschrieben. Warum? Im Interview erzählt Frau Erste Bürgermeisterin Almut Cobet, was Vielfalt für die Stadt Göppingen bedeutet. Hier finden Sie das vollständige Interview sowie die Pressemitteilung zum Motto des diesjährigen Landes-Musik-Festival.

Wir sind noch immer überwältigt von der großen Anzahl an Anmeldungen zum Landes-Musik-Festival 2022 in Göppingen. Mit über 100 angemeldeten Ensembles erweitert sich das Festival in diesem Jahr auf 10 Bühnen in der Innenstadt von Göppingen. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein vielseitiges Bühnenprogramm freuen.


Helferinnen und Helfer gesucht

Die Vorbereitungen für das Landes-Musik-Festival am 02. Juli 2022 in Göppingen laufen bereits auf Hochtouren. Damit das Festival jedoch gelingt und sicher und verantwortungsvoll durchgeführt werden kann, benötigen wir tatkräftige Unterstützung am Festivaltag.

Wir suchen Helferinnen und Helfer für folgende Bereiche:

  • Bühnenbetreuung (Empfang der Ensembles an den Bühnen, Einhaltung der Auftrittszeiten, Unterstützung beim Umstellen der Stühle auf der Bühne etc.)
  • Lotsinnen und Lotsen (Empfang der Ensembles, Besucherinnen und Besucher an den Parkplätzen, Unterstützung der Anreisenden durch Wegbeschreibung zu den Spielorten)
  • Beaufsichtigung des Kinder- und Jugendprogramms (Einhaltung der Hygieneregelungen, Desinfektion der Materialien etc.)

Der Veranstaltungszeitraum liegt inklusive Einweisung der Helferinnen und Helfer voraussichtlich zwischen 09:00 und ca. 22:00 Uhr.

Es gibt drei Schichten von jeweils ca. 4-5 Stunden: vormittags, nachmittags, abends.
Pro Schicht erhalten alle Helferinnen und Helfer eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro. Eine Anmeldung für mehrere Schichten ist möglich und erwünscht. Die meiste Hilfe wird in der Vormittags- und der Nachmittagsschicht benötigt, da abends nicht mehr alle Bühnen belegt sind.

Sie haben Lust, beim Festival mitzuhelfen? Dann melden Sie sich gerne für eine oder mehrere Schichten über unser Anmeldeformular an.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und sagen jetzt schon herzlichen Dank.


Die gastgebenden Städte der kommenden Jahre

Das Landes-Musik-Festival spielt im ganzen Land

Die gastgebenden Städte der nächsten fünf Landes-Musik-Festivals stehen fest: Es sind Neresheim (2021), Göppingen (2022), Bruchsal (2023), Wangen im Allgäu (2024) und Singen am Hohentwiel (2025).

Im Sommer 2019 schrieb der Landesmusikverband Baden-Württemberg (LMV) das Landes-Musik-Festival für die Jahre 2021 bis 2025 in den Städten und Gemeinden des Landes aus. Ziel war es motivierte Partnerkommunen zu finden, mit denen sich das Großprojekt gemeinschaftlich stemmen lässt. Die Resonanz auf die Ausschreibung war beachtlich, insgesamt bewarben sich 20 Städte und Gemeinden um die Ausrichtung.

Die Auswahl erfolgte durch eine neunköpfige Jury, bestehend aus Vertretern der Mitgliedsverbände des LMV sowie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und wurde vom kompletten LMV-Präsidium mitgetragen. Der Präsident des LMV Christoph Palm betont, dass sich die Jury ihre Arbeit nicht leicht gemacht habe: „Unter der Vielzahl von hervorragenden Bewerbungen war es schwer eine Auswahl zu treffen. Eine Absage bedeutet nicht, dass sich die Kommunen nicht als Ausrichtungsort für das Landes-Musik-Festival geeignet hätten.“

Bei seiner Entscheidung achtete die Jury darauf, dass sich die zukünftigen Gastgeber gleichmäßig über das ganze Land verteilen, um in den nächsten fünf Jahren musikbegeisterte Menschen aus allen Ecken Baden-Württembergs zu erreichen. Das Festival führt von Neresheim im Ostalbkreis über Göppingen im Landeszentrum an den westlichen Rand des Kraichgaus nach Bruchsal. Danach folgen im südlichen Teil des Landes Wangen im Westallgäu und Singen am Hohentwiel am Bodensee.

Hohe Anerkennung sprach 2018 die Deutsche UNESCO-Kommission aus, indem sie die exzellente Pflege der Amateurmusik im Südwesten Deutschlands in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufnahm. Laut der Deutschen UNESCO-Kommission bringt das Landes-Musik-Festival „[…] die ganze Vielfalt amateurmusikalischen Schaffens einmal jährlich exemplarisch auf die Bühne(n).“1 Zahlreiche Chöre, Kapellen, Orchester, Ensembles von Akkordeon bis zur Zither präsentieren anspruchsvolle sinfonische Werke über Pop und Musical bis hin zur Weltmusik.

Das Landes-Musik-Festival ist durchgehend seit über 20 Jahren die zentrale Veranstaltung der baden-württembergischen Amateurmusik. Das diesjährige Landes-Musik-Festival im Rahmen der Landesgartenschau in Überlingen am Bodensee musste als Folge der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden. Daher freuen wir uns, wenn wir am 20. Juni 2021 besonders viele Musikbegeisterte aus dem ganzen Land in Neresheim begrüßen dürfen!


Empfänger der Conradin-Kreutzer-Tafel 2020/2021

Da 2020 coronabedigt keine Verleihung stattfinden konnte, werden folgende Vereine 2020/2021 geehrt:

Kirchlicher Chor

160 Jahre
Kirchenchor St. Maria Friedrichshafen-Jettenhausen

Badischer Chorverband 1862 e.V.

175 Jahre
Gesangverein „Harmonie“ Weitenau 1845 e.V.

160 Jahre
Männergesangverein Sängerbund 1860 Heiligkreuzsteinach e.V.
Männergesangverein Eintracht 1860 Salem-Neufrach e.V.
Chorgemeinschaft „Frohsinn“ Sindolsheim 1860 e.V

150 Jahre
Gesangverein 1871 Altenheim e.V.
Liederkranz 1870 Dielbach e.V.
Männergesangverein „Liederkranz“ Heimbach e.V.
Singverein 1870 Laudenbach e.V.
Männergesangverein 1871 „Eintracht“ Leipferdingen
Männergesangverein „Sängerbund 1871“ Limbach e.V.
Gesangverein Liederkranz 1871 e.V. Malsch
Männergesangverein „Frohsinn“ Ofteringen 1870 e.V.

Schwäbischer Chorverband e.V.

180 Jahre
Liederkranz Hirschau 1840 e.V.

160 Jahre
Liederkranz Schemmerberg 1861 e.V.
Sängerbund Oggenhausen 1861 e.V.

150 Jahre
Liederkranz Bettringen e.V.
Gesangverein Germania Böckingen e.V.
Gesangverein Eintracht Effringen 1871 e.V.
Gesangverein „Frohsinn 1871“ e.V. Laichingen
Gesang- und Sportverein Maichingen e.V.
Männergesangverein Ötisheim e.V.
Gesangverein Stubersheim e.V.

Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.

200 Jahre
Musikkapelle Kappel am Rhein
Winzerkapelle Oberbergen e.V.

175 Jahre
Stadtmusik Zell i.W. 1845 e.V.

160 Jahre
Musikverein der Meerrettichgemeinde Urloffen e.V.

150 Jahre
Musikverein Hügelheim e.V.
Stadtkapelle Lahr e.V.
Musikverein Ludwigshafen e.V.
Musik- und Trachtenkapelle Unterharmersbach e.V.

Blasmusikverband Baden-Württemberg e.V.

200 Jahre
Musikverein Bermatingen e.V.

190 Jahre
Stadtmusik Schramberg 1830 e.V.

175 Jahre
Musikverein Bühlertann e.V.
Musikverein Dietmanns e.V.

150 Jahre
Musikkapelle Feldhausen-Harthausen e.V.
Musikverein Sulgen e.V.


Helfer gesucht

Damit ein Festival dieser Größe reibungslos verläuft, benötigen wir jedoch Ihre Unterstützung. Wir suchen noch Freiwillige, die uns als BühnenbetreuerInnen und/oder beim Auf-/Abbau unterstützen.

Alle HelferInnen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 20€/Tag sowie kostenlosen Eintritt zur Landesgartenschau am Festivaltag.

Sie möchten als HelferIn dabei sein? Dann melden Sie sich bei uns.

 

 


©2021 - Landesmusikfestival - Landesmusikverband Baden-Württemberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst - Kontakt - Impressum - Datenschutz - Projekt: agentur einfachpersönlich